Regenbogenbrücke   

 

Unvergessen und immer in unserem Herzen

 

Am 18. Februar 2009 ging unser kleiner Sonnenschein und bisher einziges Point-kitten unserer Zucht, Daylight of Lennoxlove, über die Regenbogenbrücke. Er lebte bei Susi in der Nähe von Darmstadt und war deren liebgewonnenes Familienmitglied und Kumpel des Katers OZ. Alle vermissen ihn sehr. Daylight war von Geburt an ein sehr menschenbezogener Kater. Immer wenn wir zu den Babies ins Zimmer kamen maunzte er so lange, bis wir ihn hochnahmen und streichelten. Er war ein wahrer Schatz und wir können nicht begreifen, wie es zu seinem Tod kommen konnte. Bis kurz vor seinem Tod war er ein total fitter, agiler und toll entwickelter Kater. Da Daylight nicht obduziert wurde, kann über die Todesursache nur spekuliert werden. Es ging alles sehr schnell, der TA vermutete aber eine bakterielle Infektion des Herzens, die sich wohl unbemerkt eingeschlichen hatte.

Lieber, kleiner Schmusekater Daylight, wir werden Dich nie vergessen und vermissen Dich ! Hoffentlich geht es Dir gut, wo Du jetzt bist.

 

Nein, wir wollten wirklich nicht so schnell wieder eines unserer ehemaligen kitten betrauern müssen, aber leider, leider nimmt die Natur darauf keine Rücksicht und so nehmen wir hier Abschied von unserer kleinen Elayza of Lennoxlove, die als "Lotte" nur ein dreiviertel Jahr bei Christine und Dominik leben durfte. Lotte war schon bei uns ein kleiner Quirl, die so schnell nichts umhaute. Sie hatte ihre Geschwister voll im Griff und war dabei so eine liebenswürdige, kleine Dame. Sie wuchs bei Christine und Dominik in Gesellschaft von Oscar zu einer wunderschönen Katzendame heran und war deren kleiner Schatz, verwöhnt und sehr geliebt. Umso schlimmer, daß sie ganz plötzlich so krank wurde. Ende Dezember 2009 wurde bei ihr eine wahrscheinliche FIP-Erkrankrung diagnostiziert. Sie kam noch in die Tierklinik, wo wirklich alles für sie getan wurde, schaffte es aber leider, leider nicht und ging am 05.01.2010 den Weg über die Regenbogenbrücke.

 LLiebe, kleine Elayza - Lotte - Maus, möge es Dir jetzt gut gehen, wo Du bist, Du wirst immer ein Plätzchen in unserem Herzen haben !

 

Nein, Fastnacht 2012 war nicht wirklich ein Grund zum fröhlich sein ... am Rosenmontag 2012 mussten wir unseren Oberschmuser, Papa fast aller Lennoxlovchen und heiß geliebten Teddybär (Moebi's Teddy) den schmerzlichen Weg über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Teddy kam im Alter von 1 1/2 Jahren zu uns und wurde gleich von allen ins Herz geschlossen. Zwei Tage dauerte es, dann war es, als hätte er nie irgendwo anders gelebt. So unkompliziert war alles mit ihm. Teddy erwählte gleich Sally zu seiner Lieblingskatze und beglückte sie 5 x ... Amy und Angelo aus dem ersten Wurf blieben bei uns und somit auch immer ein Stück von ihm. Auch andere Mädels machte er glücklich und so dürfen sich heute ganz viele, liebe Menschen Diener eines Lennoxlovchens und Nachkommens von Teddy nennen. Seine unvergleichliche Art zu maunzen, sein Köpfchenstoßen, sein aufdringliches, liebes Wesen werden wir nie vergessen. Teddy war der Liebling aller ... nur mit dem alten Tom hatte er anfangs so seine Problemchen ... aber auch das war irgendwann ausgestanden. Etwas über eine Woche vor seinem Tod kam die Krankheit urplötzlich und unangekündigt ... von einem Tag auf den nächsten konnte er plötzlich seine Hinterbeine nicht mehr bewegen ... ein Thrombus an der Aorta. Wir haben noch alles versucht diesen Thrombus aufzulösen - es sah auch anfangs wirklich gut aus - doch dann starb das Gewebe an einem Hinterbein ab und wir konnten nur noch diese letzte Entscheidung für Teddy treffen. Bis dahin hatte er keine Schmerzen und die sollte er auch nicht haben. Ganz, ganz schweren Herzens haben wir uns gegen sein Leben, aber für Teddy entschieden. Teddy wurde nur 7 Jahre alt, bleibt uns aber unvergessen und wird immer ein Stückchen bei uns sein und ein Plätzchen in unserem Herzen und sicher ganz vieler anderer behalten, die ihn gekannt haben.

Mach's gut, liebstes Teddybärchen, wir vermissen Dich so sehr !!!!

 

Eigentlich hatten wir ja noch am Tod von Teddy zu knabbern ... aber in diesem Jahr 2012 sollten wir wohl nicht verschont bleiben ... o.k. er war schon 14 Jahre alt ... auch nicht mehr der Schönste, aber er hat sich immer noch so durchgewurschtelt ... unsere liebe, alte Kröte Tom, auch Thomas, Tommy genannt ... Mein aller-, allererster Kater, Kumpel von Henry, nicht gerade bester Freund von Teddy, sehr speziell (er konnte als Einzigster die Türen aufmachen), guter Redner (sein meck-meck werde ich immer im Ohr haben ...), aber nun eben doch in die Jahre gekommen. In den letzten Wochen bevor er am 14.06.2012 seine letzte, große Reise antrat, hatte er schon ziemlich abgebaut. Er stand nur noch auf, ums aufs Katzenklo zu gehen, ein bißchen zu fressen und zu trinken, und die letzten beiden Tage schlief er quasi nur noch in seinem Körbchen bis er dann noch dreimal tief atmete und dann einfach friedlich einschlief. Auch wenn er schon alt war, es tut fürchterlich weh, daß er nicht mehr da ist ... er, der meine Katzenleidenschaft entfacht hat, der an meine Bein hochrobbte, als wäre es ein Kratzbaum, der in der ersten Woche bei mir zu Hause nachts vor der Schlafzimmertür stand und rein wollte und ich ihn beruhigte wie ein kleines Kind, daß er wieder schlafen ging, der jede Gelegenheit nutzte, um aus der Haustür die Flucht zu ergreifen, im Galopp bis auf die Terrasse und dann gaaaanz gemächlich weitergehen, bis ich ihn wieder einfing ... schöne Zeiten hatten wir mit ihm ... jetzt konnte er leider nicht mehr ... wir wünschen ihm, daß er im Regenbogenland mit all' den anderen Fellnasen wieder hüpfen und springen kann und ... wer weiß ... vielleicht werden er und Teddy dort ja die besten Freunde !

Mach's gut mein Alterchen ... Du fehlst uns !

wir

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!